Waffen entdeckt

Alte Panzerfäuste auf Friedhof ausgehoben

Waffenfund auf dem Friedhof in Nettelstedt

Nettelstedt (kk). Einen ungewöhnlichen Einsatz hat es bereits am Mittwochvormittag auf dem Nettelstedter Friedhof gegeben. Gegen 9.30 Uhr stieß ein Friedhofsgärtner bei Erdarbeiten auf einen metallischen Gegenstand und die Polizei wurde verständigt. Der Fund erwies sich schließlich als Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg. Zwei Panzerfäuste wurden ausgehoben, wie Bürgermeister Frank Haberbosch auf Nachfrage dieser Zeitung gestern mitteilte.

Nicht nur das Ordnungsamt war vor Ort, dessen Mitarbeiter die Polizei bei der Bewachung der Fundstelle ablösten, sondern auch der Kampfmittelräumdienst wurde nach Angaben der Verwaltung von der Stadt hinzugezogen. Mit Detektoren suchten die Experten das Gelände ab, um weitere Funde ausschließen zu können und die Sicherheit zu gewährleisten. »Es wurde nichts mehr gefunden«, sagte Frank Haberbosch. Es konnte also Entwarnung gegeben werden. Der Kampfmittelräumdienst habe die beiden Waffen mitgenommen.

Waffenfund auf dem Friedhof in Nettelstedt

Auf dem Nettelstedter Friedhof ist am Mittwochvormittag der Kampfmittelräumdienst im Einsatz gewesen. Foto: Kokemoor

Quelle: Lübbecker Kreiszeitung – Westfalen Blatt

Ausgabe vom 30.12.2016

Veröffentlicht am 30. Dezember 2016 | Abgelegt unter Allgemein,Kirche |