Premiere des Teeniestücks „Stunkies“ auf der Freilichtbühne Nettelstedt

Die zweite Auflage des Teenie-Stücks kam im Nettelstedter Spielerheim prima an. Gäste belohnten die lustige Geschichte mit viel Applaus

Von Imme Lohmeyer-Lorek

Lübbecke-Nettelstedt. Volles Haus, prima Stimmung und eine schöne Inszenierung: Unter großem Applaus verließen „Die Stunkies“ die Bühne des ausverkauften Spielerheims in Nettelstedt. Somit war auch das zweite Teenie-Stück der Freilichtbühne ein voller Erfolg geworden. „Wir hatten noch nie 16 Kinder auf dieser kleinen Bühne“, erzählte Melanie Fründ, die gemeinsam mit Maren Wulff die Spielleitung übernommen hatte. Aber die spielfreudigen Kinder zwischen acht und 14 Jahren hatten die Herausforderung bestens gemeistert. Sie bescherten den Zuschauern eine turbulente und geräuschvolle Zeit bei der Premierenaufführung.

Den ganzen Beitrag lesen…

Quelle: Neue Westfälische vom 12.02.2018

Veröffentlicht am 14. Februar 2018 | Abgelegt unter Freilichtbühne |