Passionsmusik 2018

Passionsmusik-2018-g

 

Termine:

 

03.03.2018 Marienkirche Minden
18 Uhr
04.03.2018 ev. Kirche Hagedorn 18 Uhr
10.03.2018 Ev.-Luth. Stadtkirche Bückeburg 18 Uhr
11.03.2018 Liebfrauenkirche Bielefeld 18 Uhr
17.03.2018 St. Dionysius Preußisch Oldendorf 18 Uhr
18.03.2018 St. Peter und Paul Bad Oeynhausen 16 Uhr
24.03.2018 Stiftskirche Levern 18 Uhr
25.03.2018 Thomaskirche Espelkamp 18 Uhr

 

Preis der Eintrittskarten: Freier Eintritt, Spenden willkommen

 

Zur Passionszeit 2017 hat die dipl. Opernsängerin Dorota Dobrolinska-Struck sieben „Stabat Mater“-Konzerte im Altkreis Lübbecke initiiert.

Diese Konzerte waren so erfolgreich, dass wir nun von verschiedenen Kirchen gebeten wurden, auch bei ihnen das Stabat Mater Konzert zur Passionszeit 2018 zu geben.

Das Konzert wird von zwei hochtalentierten dipl. Opernsängerinnen aus Polen dargeboten, sie möchten gerade durch den FREIEN Eintritt allen Bevölkerungsschichten diese klassische-geistliche Musik erreichbar machen. Sicherlich freuen sich die Künstlerinnen nach einem erfolgreichen Auftritt, wenn sie ein Spende bekommen, um ihre Kosten decken zu können.

 

Das Ensemble besteht aus folgenden Künstlerinnen:

Dorota Dobrolinska-Struck -Sopran-

Anna Janiszewski  -Mezzosopran-

Hae kyung Salvesen-Choi -Klavier/Orgel-

 

Womit beschäftigt sich das "Stabat Mater"-Konzert? 
Wer ist Pergolesie? 
Wer sind die Künstlerinnen?

Pergolesi’s Stabat Mater, sein letztes Lebenswerk wurde eines der beliebtesten Werke des 18. Jahrhunderts. Sein bekanntestes Werk hat er für zwei Frauenstimmen geschrieben. Pergolesi’s Stabat Mater wurde zum Inbegriff religiöser Kammermusik, zum Kirchenmusikideal der bürgerlichen Musikkultur und ist heut zu Tage als Musikbrücke aus ökumenischem Sicht zu sehen.

Ursprünglicher Inhalt von Stabat Mater ist ein mittelalterliches Gedicht und erinnert an die Schmerzen der Mutter Jesus Christ. Gerade jetzt zur Passionszeit, gehört diese Passionsmusik dazu.

Dargeboten wird das Konzert durch die dipl. Opernsängerinen Dorota Dobrolinska-Struck, Sopranistin, und Mezzosopran Anna Janiszewski mit Begleitung der Pianistin Hae-kyung Salvesen-Choi.

Beide Opernsängerinnen studierten ihr Können in ihren Heimatland Polen und traten nach dem Studium weltweit auf.

Dorota Dobrolinska-Struck ist mittlerweile, wie die Koreanerin Hae-kyung Salvesen-Choi, in Lübbecke beheimatet. Frau Anna
Janiszewski ist nun in Bielefeld ansässig. Hae-kyung Salvesen-Choi studierte in Seoul und war ebenfalls europaweit aktiv.

Wir laden alle Musikliebhaber sehr herzlich ein, auf einen Augenblick sich in dem wunderbaren Werk von Pergolessi zu „verlieren“.

Die drei hochbegabten Künstlerinnen setzten das Werk in der Fassung von Giovanni Battista Pergolesi (1710 – 1736) , um.

Begleitend zum lateinisch gesungenen Text wird es im Programmheft eine Übersetzung geben.

Rezensionen der Künstlerinnen finden Sie unter www.dobrolinska.de

Veröffentlicht am 4. März 2018 | Abgelegt unter |